klasseinfo.de gibt Denk- und Dankimpulse
Druckansicht
Kontakt-Formular

Herzlich willkommen!

"Christus ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!"

Was bedeutet diese Osterbotschaft für uns heute? Ich möchte dazu einige Denkanstöße geben:

Wir dürfen aufstehen und auferstehen!

Wieso aufstehen? Jesus hat sich in seinem ganzen Leben in erster Linie Menschen zugewandt, die am Boden waren, niedergedrückt von eigener Schuld und von der Gesellschaft ausgestoßen und verachtet,  oder krank ohne Hoffnung auf Heilung, oder psychisch abhängig oder sogar schon gestorben. Ihnen allen wandte er sich liebevoll zu und schenkte ihnen völlig unerwartet einen Neuanfang. An Ostern wurde deutlich, dass durch Jesus die zeitliche Begrenztheit alles irdischen Seins aufgehoben wurde. Sein Tod am Kreuz konnte seine erfahrbare Gegenwart in dieser Welt nicht beenden. So gilt auch heute noch. Jesus weist keinen, der sich ihm zuwendet, ab, ganz gleich was ihn bedrückt, was ihn niederdrückt, was ihm Hoffnung und Zuversicht raubt, oder welche Abhängigkeiten ihm die Handlungsfreiheit rauben. - Aber Jesus drängt sich nicht auf, er möchte, dass wir uns ihm vertrauensvoll zuwenden, ihn in unser Herz einladen.

Wieso auferstehen? Auferstehung ist eine neue, intime Beziehung zu Jesus, bei der wir Jesus erlauben, unsere innere Verschlossenheit aufzubrechen, um die uns von Jesus entgegengebrachte Liebe aufnehmen zu können. Als der leibhaftig Auferstandene den Jüngern begegnete, trug er weiterhin seine Wunden - unsere Gottvergessenheit, unsere Gier und unser Egoismus schmerzen ihn auch heute noch. Dem erst zweifelnde Jünger Thomas schenkte Jesus ein neues, tieferes Sehen, das bis in die Ewigkeit reicht. Und ein auf Jesus ausgerichtetes und von seinem heiligen Geist angetriebenes Leben ist schon der Beginn des Ewigen Lebens! Ein solches Leben ist der Beginn eines Weges, bei der man immer mehr die Gegenwart und den Beistand des Auferstandenen spürt. Der irdische Tod ist dabei nur noch der letzte, alles vollendende Schritt des in Gottes ewiges Friedensreich führenden Weges. Denn im 11. Kapitel des Johannesevangeliums verheißt Jesus: "Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer mich annimmt, wird leben, auch wenn er stirbt."

Wenn du nicht die Chance zu einem ewigen Leben verachten und verspielen möchtest, dann öffne Dein Herz für das verändernde Wirken Jesu und seines heiligen Geistes. Das folgende Gebet ist eine Möglichkeit dazu:

Herr Jesus Christus, ich möchte deine Einladung annehmen und mich mit meinem Leben dir ganz anvertrauen. Ich bekenne dir meine Sünden und bitte dich um Vergebung. Ich danke dir, dass du am Kreuz auch meine Schuld getragen hast. Sei du Herr und Retter meines Lebens. Hilf mir, deinen Willen zu erkennen und zu tun. AMEN.

________________________________________________________________________

Am 18.04.2017 wurde diese Homepage zuletzt überarbeitet. Es wurden u.a. meine Gottesdiensttermine bis einschließlich Mai 2017 und meine letzten vier Predigten online gestellt, diese Startseite neu gestaltet und bei den "Impulsen" die Seite "Die kleinen Dinge" hinzugefügt. Ich wünsche viel Freude beim Stöbern durch diese Homepage und hoffe, Dir "Denk- und Dankimpulse" geben zu können. Für jedes Feedback über das Kontaktformular bin ich sehr dankbar!

Erstellt mit CMSimple_XH - Template-Design: R.Klasse - Optimale Fensterbreite 1200 px